Abgabefristen für das Jahr 2021

Fristen und Termine für Steuererklärungen 2021 und den Bundesanzeiger für das Jahr 2021

Zusammengestellt am 25.02.2022 vom Steuerberater bei COUNSELOR in Norderstedt

 
 

Abgabefristen 2021 erklärt Steuerberater
 
Seit 16.02.2022 ist es Gesetz.
 
Es gibt verlängerte Steuererklärungsfristen für 2021 und 2022.
 
Deshalb geben wir hier einen kleinen Überblick über die
aktuell gültigen Termine und Fristen für 2021 und 2022.
 
 
Folgende Punkte geben den Überblick:

 
Abgabetermine für Steuererklärungen für das Jahr 2021 ohne Steuerberater
 

ohne Steuerberater poor boy
Auch Steuerpflichtige, die Ihre Steuererklärungen selbst erstellen und keinen Steuerberater beauftragen, profitieren von der Verlängerung der Abgabefristen für das Jahr 2021.
 
Die Frist für die Abgabe der Steuererklärungen des Jahres 2021 ist für Steuerpflichtige ohne Steuerberatung um vier Monate verlängert worden.
 
Für das Jahr 2021 müssen die Steuererklärungen also am 30.09.2022 beim Finanzamt eingegangen sein.
 
Mehr Zeit kann man in Einzelfällen durch einen begründeten Fristverlängerungsantrag erreichen, wobei wir meinen, dass Guthaben sofort beim Finanzamt abgeholt werden sollten und Nachzahlungen mithilfe von Fristverlängerungen verschoben werden können.
 
Dennoch gilt es zu beachten, dass diese allgemeine Fristverlängerung nicht gültig ist, für vom Finanzamt vorzeitig angeforderte Steuererklärungen.

 
Abgabetermine für Steuererklärungen für das Jahr 2021 mit Steuerberater
 

mit Steuerberater lucky guy
Steuerpflichtige, die Ihre Steuererklärungen von einem Steuerberater anfertigen lassen, gewinnen auch durch die Verlängerung der Abgabefristen für das Jahr 2021.
 
Die Frist für die Abgabe der Steuererklärungen des Jahres 2021 ist für Steuerpflichtige mit Steuerberater um vier Monate verlängert worden.
 
Für das Jahr 2021 müssen die Steuererklärungen also am Mittwoch, den 30.06.2023 beim Finanzamt eingegangen sein.
 
Mehr Zeit wird der Steuerberater in Einzelfällen durch einen begründeten Fristverlängerungsantrag erreichen, wobei wir - speziell für den beratenen Mandanten - meinen, dass Guthaben sofort beim Finanzamt abgeholt werden sollten und Nachzahlungen mithilfe von Fristverlängerungen verschoben werden können.
 
Dennoch gilt es zu beachten, dass diese allgemeine Fristverlängerung nicht gültig ist, für vom Finanzamt vorzeitig angeforderte Steuererklärungen.

 
die Offenlegungspflichten (im elektronischen Bundesanzeiger)
 

Die Frist für die Offenlegung des Jahresabschlusses 2021 im elektronischen Bundesanzeiger ist nicht verlängert worden.
 
Es gilt der in § 325 des Handelsgesetzbuchs festgeschriebene Abgabetermin auch für Abschlüsse des Jahres 2021.
 
Der Jahresabschluss zum 31.12.2021 ist also bis zum 31.12.2022 beim elektronischen Bundesanzeiger offenzulegen.
 
Lesen Sie hierzu
325 HGB Offenlegung

 
Der Rechtsstand
 

Beachten Sie  bitte den Rechtsstand dieses Textes:  25.02.2022.
 
Bevor Sie also Handlungen oder Gestaltungen mit steuerlichen Auswirkungen vornehmen, muss zur Sicherheit erst geklärt werden, ob sich die Rahmenbedingungen durch Gesetzgebung oder Rechtsprechung geändert haben.
 
Zudem geben wir zu bedenken, dass wir in dem vorstehenden Text nur einige unserer Gedanken niedergeschrieben haben, die weder umfassend noch abschließend die Thematik für jeden speziellen Einzelfall besprechen. Ob weitere Vorschriften zu berücksichtigen sind oder es zu Ihrem eigenen Sachverhalt zusätzliche Möglichkeiten gibt, darf nicht pauschal beantwortet werden, sondern sollte unter Berücksichtigung Ihrer Lebenssituation und Ihres Umfeldes genau beleuchtet werden.
 
Sofern Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an oder klären Sie die Fragen in einem unserer nächsten Beratungstermine.
IHR THEMA
 
 
Ihr Thema finden Sie immer ganz leicht mit der Suchfunktion oder über das .
 
 
STEUERBERATUNG DIGITAL
 
Was ist notwendig, um die Buchhaltung oder die Steuererklärung digitalisiert erledigen zu lassen?
 
Antworten finden Sie auf der Seite "Steuerberatung einfach digital"

WIE WERDE ICH MANDANT BEI COUNSELOR
Bei COUNSELOR können Sie in 3 (in Worten: drei) einfachen Schritten Mandant werden und Ihren Beratungstermin oder die Abarbeitung der anstehenden Aufgaben erhalten.
Egal, ob Sie nur eine kurze Frage haben oder eine vollumfängliche Steuerberatung benötigen, der richtige Weg ist >> Mandant werden.
 
 
Und nun noch ein paar Angebote und Hinweise, die Sie interessieren könnten:
 
DIE GMBH & CO. KG
Die GmbH & Co.KG - eine Personengesellschaft mit Haftungsschutz - betrachtet der Steuerberater für Unternehmer in Hamburg.
Steuerberater in Hamburg kombinieren gerne die steuerlichen Vorteile einer KG mit der beschränkten Haftung der Kapitalgesellschaft.
STEUERGUTHABEN DURCH VORSTEUERABZUG
Der Vorsteuerabzug bringt wieder Geld in die Kasse des Unternehmens.
 
Die Voraussetzungen und ein paar Gedanken hierzu finden Sie in unserem Artikel "Vorsteuerabzug Grundsätze".
UNSERE (ARBEITS-)PHILOSOPHIE
Wie denkt COUNSELOR - der Steuerberater aus Norderstedt - und was bedeutet das für die Bearbeitung von Mandantenaufträgen,
 
erklärt der Beitrag zu unserer (Arbeits-)philosophie.
ANGABEN ZU IMMOBILIEN
 
Was wird für die Steuererklärung zu Immobilien gebraucht?
 
Welche Unterlagen und Angaben sind notwendig, um die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu berechnen?  Hier finden Sie eine Übersicht zu den Angaben zu Immobilien
 
WIE BEWEIST MAN DAS FEHLEN UND DAS NICHT-VORHANDENSEIN
Wie beweist man, dass es nicht gewesen ist?
Wie beweist man das Gegenteil von der Behauptung des Finanzamts?
 
Gedanken zum Nicht-Vorhandensein und wie es bewiesen werden kann, finden Sie in diesem Beitrag.
NEUESTE ARTIKEL
Wir veröffentlichen zu verschiedenen Themen auch in Zukunft immer wieder weitere Gedanken und Hinweise und werden auch künftig Anregungen geben und Möglichkeiten aufzeigen.
Und immer, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht ist, geben wir dieses auf unserer Seite "Neueste Artikel und Videos" bekannt.
KLEINSTKAPITALGESELLSCHAFTEN UND DER JAHRESABSCHLUSS
 
Einen kurzen Überblick, was der Gesetzgeber unter Kleinstkapitalgesellschaften versteht und welche Besonderheiten es für die Jahresabschlüsse gibt, finden Sie auf der Seite "Besonderheiten bei Kleinstkapitalgesellschaften".
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz