Information zur Datenverarbeitung
 
Information zur Datenverarbeitung
 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (kurz "Daten") ausschließlich auf Grundlage gesetzlicher Bestimmungen. Mit dieser Information zur Datenverarbeitung wollen wir Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten in unserem Unternehmen und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte umfassend im Sinne der Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren.
 
Hinweise zur verantwortlichen Stelle und dem Datenschutzbeauftragten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung:
 
https://counselor.de/Über uns/Datenschutz
 
Verarbeitungszwecke und woher die Daten stammen.
 
Die COUNSELOR ist Steuerberatungsgesellschaft und tätig in den Bereichen
 
Steuerberatung für und von Unternehmen
Steuerberatung für und von Vermietern
Steuerberatung für und von Selbständigen
Steuerberatung für und von Privatpersonen
 
und verarbeitet im Rahmen des Beratungsauftrags personenbezogene Daten.
 
Die personenbezogenen Daten von Interessenten, Mandanten, Geschäftspartnern und Lieferanten erhalten wir von diesen selbst, durch Empfehlung oder Recherche in öffentlich zugänglichen Datenquellen, z.B. im Internet.
 
 
Auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?
 
Wir verarbeiten Ihre Daten
 
• zur Erfüllung von (vor-)vertraglichen Pflichten (Artikel 6 (1) b DSGVO). Diese Daten benötigen wir von Ihnen, sonst ist eine Zusammenarbeit nichtmöglich.
 
• zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 (1) c DSGVO): z.B. aus dem Handelsgesetzbuch oder der Abgabenordnung. Diese Daten müssen Sie uns zur Verfügung stellen, sonst ist eine Zusammenarbeit nicht möglich.
 
• zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 (1) f DSGVO): Aufgrund einer Interessenabwägung kann eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen. Eine Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt beispielsweise in folgenden Fällen:
 
  - Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen
  - Daten, die wir von Ihnen im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung (z.B. in Mandantengesprächen) erhalten haben
  - Führen einer Kundendatenbank
  - im Rahmen der Rechtsverfolgung
  - Nutzung von Webapplikationen

• im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 (1) a DSGVO): z.B. für Ihre Kundenbewertungen.
 
Wer erhält Ihre Daten?
 
Wenn wir einen Dienstleister im Sinn einer Auftragsverarbeitung einsetzen (z.B. Datenverarbeitungssoftware und -anbieter), bleiben wir dennoch für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter erhalten Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Diese sind z.B. IT- Dienstleister, die wir für Betrieb und Sicherheit unseres IT-Systems benötigen sowie Softwareanbieter für die Durchführung unserer Geschäftsprozesse.
 
Im Rahmen der vertraglichen Zusammenarbeit oder von Projekten werden Daten von Interessenten, Mandanten, Geschäftspartnern und Lieferanten zur Durchführung an unsere Leistungspartner und Datenverarbeiter weitergegeben. Dies geschieht im berechtigten Interesse aller Beteiligten.
 
Darüber hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des Unternehmens, soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist (z.B. Steuerberater, Behörden).
 
 
Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
 
Daten von Interessenten, Mandanten, Geschäftspartnern und Lieferanten werden nach Beendigung der Zusammenarbeit von der COUNSELOR 11 Jahre lang (wegen ggfs. anhängender Gewährleistungsansprüche oder den Vorschriften aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ) aufbewahrt. Einzelne Daten können aus gesetzlichen, steuerlichen oder handelsrechtlichen Gründen auch längeren Speicherpflichten unterliegen und dürfen erst nach Ablauf dieser gesetzlichen Pflichten gelöscht werden.
 
Bei Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden, werden die Daten erst nach Beendigung der Rechtsstreitigkeiten gelöscht.
 
 
Welche Datenschutzrechte haben Sie?
 
Betroffene Personen haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten. Sie können Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, die Datenverarbeitung bis zur Wirkung Ihres Widerrufs bleibt rechtens. Sie können Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zur Datenübertragung in elektronischer Form oder in Kopie erhalten.
 
 
Widerspruchsrecht:
 
Verarbeiten wir Ihre Daten aus berechtigtem Interesse, so können Sie gegen diese Datenverarbeitung jederzeit Widerspruch einlegen.
 
Wir verarbeiten dann Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
 
 
Beschwerderecht:
 
Sind Sie der Meinung, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, so bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen, um Fragen aufklären zu können. Bitte kontaktieren Sie uns entweder postalisch oder mit E-Mail an office@counselor.de.
 
Im Zweifel können wir zusätzliche Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität anfordern.
 
Zudem steht Ihnen die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes Schleswig-Holstein als Ansprechpartner zur Verfügung.
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz