Zustimmungserklärung D

 
 
Zustimmungserklärung

Zustimmung zur elektronischen Übertragung der Steuer-Unterlagen

Zusammengestellt im August 2019 vom Counselor Ralph J. Schnaars, Steuerberater

 
 
Die Kommunikation wird heutzutage immer digitaler.
 
So sind auch die gesetzlichen Vorschriften für die Abgabe von Steuererklärungen und Steueranmeldungen immer mehr dahingehend verschärft worden, dass das Finanzamt Steuererklärungen und Steueranmeldungen nur noch in elektronischer Form annehmen will.
 
Auch die Gewinnermittlungen und Jahresabschlüsse sollen elektronisch übermittelt werden – sogenannte E-Bilanz. Und letztlich kann auch die Veröffentlichung der Jahresabschlüsse im Bundesanzeiger schon seit geraumer Zeit durch Übersendung von Dateien vorgenommen werden.
 
Für unsere Mandanten übernehmen wir auch die elektronische Übersendung der Steuererklärungen und Steueranmeldungen, sobald uns der Mandant hierzu beauftragt.
 
Für den Ablauf bedeutet das, dass die fertiggestellte Steuererklärung oder der fertiggestellte Jahresabschluss unseren Mandanten zur Durchsicht übersandt wird, wobei die Steuererklärungen zum besseren Verständnis extra als Formulardruck ausgehändigt werden.
 
Damit der Mandant uns nicht jedes einzelne Formular nach Unterschrift (so wie es früher war) zurückgeben muss, haben wir für "die Zustimmung zur Übertragung an das Finanzamt" die hier vorliegende Zustimmungserklärung entwickelt.
 
Heute reicht es somit, uns die unterzeichnete Zustimmungserklärung zurückzugeben (per Email, per Fax, zusammen mit anderen Unterlagen oder gern auch persönlich).
 
Normalerweise liegt das vorbereitete Formular bei den ausgelieferten Steuererklärungen. Sollte dieses einmal nicht der Fall sein, oder das Formular ist abhanden gekommen, drucken Sie hier die Zustimmungserklärung aus und senden uns diese zu.
 
 
Sofern Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an oder klären Sie die Fragen in einem unserer nächsten Beratungstermine.
 
Unsere Telefonnummer und unser Online-Anfrage-Formular (zur Terminvereinbarung) finden Sie in unseren Kontaktdaten zusammen mit einer Beschreibung der Anfahrt.
Zustimmungserklärung

Verluste verlieren

Liebhaberei im Steuerrecht

Gedanken vom Counselor

Was ist Liebhaberei und wie wirkt diese sich aus?
 
Ein paar Gedanken zu diesem Thema lesen Sie im Artikel "Was ist Liebhaberei".
 
Sofern Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an oder klären Sie die Fragen in einem unserer nächsten Beratungstermine.
 
Unsere Telefonnummer zur Terminvereinbarung und unser Online-Anfrageformular finden Sie in unseren Kontaktdaten zusammen mit einer Beschreibung der Anfahrt.
 

Geschäftsführer

Der GmbH-Geschäftsführer

Gedanken der COUNSELOR

Gedanken zu dem Thema "GmbH-Geschäftsführer", die auch für alle anderen Geschäftsführer gelten haben wir uns im Artikel ""GmbH-Geschäftsführer".
 
Es sind schliesslich nicht nur die Steuern, über die man nachdenken muss.
 
 

Getrennte Kasse

Einkommensteuer-Aufteilung

Gedanken der COUNSELOR, Norderstedt

Eheleute haben oft getrennte Kassen.
 
Dennoch ist die Zusammenveranlagung in der Einkommensteuer gewollt und sinnvoll.
 
Kann man eine Einkommensteuer Aufteilung berechnen?

alle 60 Sekunden

Unternehmens-Steuern

Welche Steuern sind zu beachten?

Hinweise der COUNSELOR, Norderstedt

Welche Steuern der Unternehmer immer im Blick haben sollte, erläutern wir im Artikel "Welche Steuern müssen Unternehmer beachten".
 
Lesen Sie mal rein.
 
Sofern Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an oder klären Sie die Fragen in einem unserer nächsten Beratungstermine.
 
Unsere Telefonnummer zur Terminvereinbarung und unser Online-Anfrageformular finden Sie in unseren Kontaktdaten zusammen mit einer Beschreibung der Anfahrt.
 

Zum Abschalten

Ein bisschen Vergnügliches

Immer wieder ergänzt und erweitert

 
Schauen Sie mal rein.
 
Vergnügliches

 
Der Bundesfinanzhof, das höchste deutsche Steuergericht, twittert auch.
 
Vielleicht bringt Ihnen die eine oder andere Pressemitteilung ja die zündende Idee des Tages.
 
Schnuppern Sie mal rein. Direkt auf unserer Seite "Twitter (Bundesfinanzhof)".
 
Die Twittereien vom Counselor Ralph J. Schnaars, Steuerberater, haben wir Ihnen gleich daneben abgebildet.
 
Es ist immer gut, einen verlässlichen und kompetenten Geschäftspartner zu haben.
 
Deshalb ist es auch richtig, dass die COUNSELOR auf erfolgreiche Geschäftsbeziehungen hinweist und auf der Seite "Empfehlungen" einige Kontakte empfiehlt.
Steuern sparen macht Spaß mit COUNSELOR
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz